Wörth Sightseeingtour

Gänse gibt es am Main reichlich (vor 6 Jahren war das  noch nicht so)...
Gänse gibt es am Main reichlich (vor 6 Jahren war das noch nicht so)...

Das Wohnmobil ist aus dem Winterschlaf erwacht und  wartet auf Befehle: Die Wettervorhersage ist gut - was nun auch immer "gut" bedeuten soll. Also entschliesse ich mich mal wieder in die alte Arbeitsheimat zu fahren. Immerhin war ich knapp 20 Jahre jeden Montag in aller Herrgottsfrüh (4:45 Uhr) nach Aschaffenburg - oder besser gesagt, nach Kleinostheim bei Aschaffenburg gefahren. 

 

Meist hatte ich mein Bike dabei, um mir nach des Tages Mühe noch die Beinchen in Aschaffenburg und Umgebung zu vertreten...


...und genau das wollte ich mal wieder machen - mir die Beinchen in Aschaffenburg und Umgebung vertreten. Ich beschließe also erst mal nach Wörth zu fahren, das mir von so mancher Veranstaltung in guter Erinnerung ist...  

In Wörth angekommen...
In Wörth angekommen...

Das alte Rathaus in Wörth - heute Bürgerhaus - um das Jahr 1600 erbaut, war bis 1974 Sitz der Stadtverwaltung. Heute sind in Wörth ca. 5.000 Einwohner untergebracht.

Seit dem 6. Jahrhundert war Wörth Zentrum königlicher Herrschaft. Im 13. Jh. wurde es von den Erzbischöfen von Mainz geleitet.

Das alte Rathaus...
Das alte Rathaus...

Das Obere Tor...
Das Obere Tor...
Blick auf die Erlenbacher Werft...
Blick auf die Erlenbacher Werft...

Im Rahmen der Stadtbefestigung entstand das Obere Tor. Erst war es noch ein Fachwerkbau, dann wurde es in der Mitte des 15. Jh. zum Grenzturm umgebaut. Nach der Zerstörung im 30-jährigen Krieg wurde es 1672 wieder aufgebaut. 

Hofgut Hünerdorff - eine gigantische Lokation...
Hofgut Hünerdorff - eine gigantische Lokation...

Hinter diesen Mauern durfte ich schon des Öfteren mit der Belegschaft meines ehemaligen Arbeitgebers ein Festchen von der Marke "All inclusive - besser geht nicht" feiern. Vielen Dank dafür.


S'Schneggle beim Freibad in Grosswallstadt...
S'Schneggle beim Freibad in Grosswallstadt...
Manche Bäume blühen - manche eben noch nicht...
Manche Bäume blühen - manche eben noch nicht...
An den Wellen im Main ist der Wind zu erkennen...
An den Wellen im Main ist der Wind zu erkennen...
Der Raps zeigt schon sein herrliches Gelb...
Der Raps zeigt schon sein herrliches Gelb...

Ich habe mich heute für "kurz" entschieden. Die Temperatur dürfte so bei 18 Grad liegen und wenn sich der lästige Ostwind mal etwas zurückziehen würde, wäre es noch viel angenehmer.

Blick auf den Main bei Nilkheim...
Blick auf den Main bei Nilkheim...
Ein "Trockenschiff" bei der Stadthalle...
Ein "Trockenschiff" bei der Stadthalle...

Bei der Stadthalle in Aschaffenburg geben die Schausteller ihr Bestes... Der bekannte Fischmarkt startet am 21.04.2022.

Ein schöner Tag geht zu Ende...
Ein schöner Tag geht zu Ende...


Lonetal, Hirschetal, Stubersheim

Bei Lonsee - Wacholderheide mit Zug...
Bei Lonsee - Wacholderheide mit Zug...

Also heute lacht doch mal wieder das Herz. Nachdem Petrus vor 2 Tagen noch dicke Schneeflocken vom Himmel gen Erde schickte, so warf er heute doch sehr angenehme Wärme hinterher. 

 

Also nix wie raus und das Bike gesucht. Ein Blick in die Garage... nee, da wartet es nicht auf mich. Dann runter in den Keller - Volltreffer - da wartet es auf seinen Einsatz. Ich schleppe es die Treppen hoch... und bemerke, dass es immer beschwerlicher wird, das sperrige Teil um die Kurven zu schleppen. 


Schnee am 10.04.2022...
Schnee am 10.04.2022...
Die Lone - hier ca. 1 km nach der Quelle - führt Wasser satt...
Die Lone - hier ca. 1 km nach der Quelle - führt Wasser satt...

Trotz Sonne streife ich mir erst mal 2 Unterhemden plus Radshirt über. Beinlinge wärmen meine Beinchen, eine Langärmeljacke meine Brust. Und das ist gut so - denn der Ostwind, besonders im Schatten oder bei flotten Abfahrten führt doch dazu, dass sich die Oberfläche der Haut wie bei einer Gans zusammenzieht - auch bekannt als Gänsehaut oder "Hennenkombi".

Im Trockental der Lone...
Im Trockental der Lone...

Später - bei Breitingen - die Lone führt immer noch Wasser, jedoch bedeutend weniger, als im obigen Bild. Und nochmals einen Kilometer weiter ist nur noch das Bachbett zu erkennen, jedoch von Wasser keine Spur.

 

Kilometerlang zieht sich das Trockental der Lone in Richtung Giengen. Bei Niederstotzingen erblickt ein Teil des Wassers, das sich im löchrigen Karstgestein der schwäbischen Alb unterirdisch seinen Weg suchte. Der andere Teil kommt in der Quelle der Nau bei Langenau an einem Wanderheim wieder ans Tageslicht.


Die Nau - auch warme Ach genannt - fließt nach 21 km bei Günzburg in die Donau. Die Lone fließt erst mal bei Niederstotzingen in die Hürbe, die nach 7 km ihr Wasser in die Brenz schüttet. Die Brenz ergießt sich dann bei Gundelfingen in die Donau...

Erst entdeckt - das Hirschetal...
Erst entdeckt - das Hirschetal...
So langsam blüht es im Steingarten - auch die Ostereier gedeihen...
So langsam blüht es im Steingarten - auch die Ostereier gedeihen...



Skatingrunde Tannheim, Nesselwängle

Ich schlage die Augen auf und blicke direkt durch das Dachfenster des Wohnwagens in den Himmel. Autsch, das sieht noch ziemlich grau aus. Also die Augenlider wieder in die Null-Position gefahren und wieder locker weggedöst...

Beim zweiten Erwachen zeigt sich dann der Himmel schon wesentlich freundlicher: Der Farbton ist vom dristen Grau in ein zartes Hellblau gewechselt. Ich gehe hoch zum Duschen - es ist noch saukalt, das heiße Wasser bringt jedoch meinen Puls auf eine stabile Umdrehungsgeschwindigkeit.

Stromausfall im Tannheimer Tal...
Stromausfall im Tannheimer Tal...

Der gestrige Abend war auch mal wieder sehr abwechslungsreich: Kurz nach 18 Uhr - vollkommen unerwartet - wurde es auf dem Campingplatz schlagartig Nacht. Alle Lichter im Wohnwagen aus, auf dem Campingplatz vollkommene Dunkelheit. Aus dem Radio kam keine Musik mehr (TV gibt es bei mir nicht - ich kann meiner Frau auch ohne TV auf den Wecker fallen). 

Kienzerle in Richtung Tannheim...
Kienzerle in Richtung Tannheim...
Blick aufs Gaishorn...
Blick aufs Gaishorn...

Natürlich war das auch für die Heizung das Aus. Sie benötigt zwar Gas, aber die Umwälzpumpe, die die Flüssigkeit durch die Leitungen pumpt, versagt ohne Strom jämmerlich. An dieser Stelle schicke ich mal meiner Tochter ein herzliches Danke - sie hat im Wohnwagen mal einige Kerzen zurück gelassen, die nun zum Einsatz kamen...

Den Gleitschirmflieger habe ich gerade bei der Landung erwischt...
Den Gleitschirmflieger habe ich gerade bei der Landung erwischt...
...und den Ballon beim Start...
...und den Ballon beim Start...

Nach einer halben Stunde - ein Schlag - und es wurde wieder hell im Saal. Das alte Radio gab sein Bestes und die Umwälzpumpe dreht sich wieder, wie wenn nie etwas gewesen wäre... 

Beim Hotel Jungbrunn ist entdecke ich diesen "Anbau"...
Beim Hotel Jungbrunn ist entdecke ich diesen "Anbau"...
Gleich ist der Vilsalpsee erreicht...
Gleich ist der Vilsalpsee erreicht...

Kannst du dir im Urlaub schöneres Wetter vorstellen? Nee - ich glaube nicht - guck dir mal die Bildchen an - ist das nicht ein Traum? Blauer Himmel, weiße Berge, klare Luft...

Selbst am Waldrand könnte man sich zur Ruhe legen...
Selbst am Waldrand könnte man sich zur Ruhe legen...
Bodennebel auf dem Haldensee, im Hintergrund links der Hahnenkamm...
Bodennebel auf dem Haldensee, im Hintergrund links der Hahnenkamm...

Also nix wie auf die Loipe. In der Sonne fühlt es sich schon richtig heimelig an. Im Schatten jedoch wird es sofort einige Grad kälter. Und die Loipe, die am Haldensee entlang in Richtung Nesselwängle führt, ist verdammt schattig. 

Blick von der Gundhütte  in Richtung Gaicht / Krinnenspitze...
Blick von der Gundhütte in Richtung Gaicht / Krinnenspitze...
Leider war die Küche schon kalt...
Leider war die Küche schon kalt...

Von der Loipe wieder zurück auf dem Campingplatz läuft erst mal ein halber Liter Flüssiges durch meine Gurgel, ich muss sagen - das tut so richtig gut und bringt verbrauchte Energie (sofort) zurück - oder auch nicht. Im Anschluss bringt eine ausgiebige Dusche meinen Corpus wieder in einen Zustand mit dem ich was anfangen kann...

Warten auf Spaghetti...
Warten auf Spaghetti...

Also schnell noch aufs Neunerköpfle, mit der Gondel - die ist ja noch diese Woche bis Donnerstag für uns kostenlos. Ah, stimmt nicht ganz - 10 Cent für die Karte musste ich schon an der Liftkasse investieren.

 

Oben auf der Bergstation angekommen ging es dann in schnellem Wanderschritt zur Gundhütte. Und da musste ich mir von der netten Tante in der Küche erklären lassen, dass die Töpfe, in denen tagsüber die Spaghetti gekocht werden, bereits gereinigt sind und im Schrank stehen...


Naja - meine Schuld - es war einfach schon zu spät. Also nix wie mit der vorletzten Gondel wieder zur Talstation. Da gibt es direkt gegenüber nette Menschen, die haben einen Raum mit vielen Tischen, und die bringen auch Spaghetti direkt an den Tisch - ich bin begeistert...


Tracks unserer Radreise Russland, Estland, Lettland, Litauen

Ich habe mich mal wieder dem Thema "Radreisen" gewidmet. Ich habe alle Originaltracks zusammengetragen, die wir (meine Fau und ich) bei unserer Radreise "Russland, Estland, Lettland, Litauen" befahren haben. Einige Bilder an die Tracks geklebt...

Wenn du Lust hast, dann schau dir einfach mal das Video an - allerdings solltest du dir eine knappe Stunde Zeit nehmen... Falls du selbst so eine Reise planen willst - bei Fragen kannst du mich gerne kontakten.


Biken ist OUT- Skaten ist IN...

Ja wer will denn bei dem Sauwetter der vergangenen Tage mit dem Radl eine Runde drehen? Nein, ich bin da nicht dabei, ich streike. Mein Bike ist schon seit einiger Zeit in den wohlverdienten Winterschlaf gefallen und es reicht ihm vollkommen aus, wenn ich es ab und zu im Keller besuche und ihm den Sattel tätschle.

Die Wege sind nass und schlammig, das Rad sieht nach 20 Minuten aus wie Sau und dann darf ich wieder mit Bürste und (kaltem) Wasser den Dreck von meinem Drahtesel bürsten.

Außerdem wird bei jeder Radumdrehung der nasse Match vom Hinterrad in Rotation gebracht und an mein Hinterteil geschleudert. Nach einiger Zeit hält dann die Radhose nicht mehr dicht und schickt die Naßpartikel an meine Hinterteilhaut und das fühlt sich dann gar nicht mehr so prickelnd an.

Also kann es mir doch keine(r) verübeln, wenn ich mal einen Ausflug (geimpft und geboostert) ins Tannheimer

al in Richtung Zöblen, Wannenspitze
Tannheimer Tal in Richtung Zöblen, Wannenspitze, Jochstadl (nur für Wissende)

Tal mache, die Unterseite meiner Loipenlatten mit flottem Gleitwachs versehe und dann der Skatingloipe einen Besuch abstatte. Und ganz ehrlich - würdest du nicht auch gerne bei diesem Traumwetter die frische Luft, die nach nachtgefallenem Schnee duftet, genießen?

Blick auf den Einstein...
Blick auf den Einstein...
Blick aufs die Vogelhornbahn...
Blick aufs die Vogelhornbahn...

In Tannheim angekommen, dampfen noch vereinzelt einige Nebelschwaden an den Wäldern des Neunerköpfles hoch. Die 8-er Umlaufbahn, die im Jahre 2000 in Betrieb ging, heißt eigentlich "Vogelhornbahn". Aber Gott und die Welt hat ihr den Namen "Neunerköpflebahn" verpasst - warum auch immer...

Die höchsten Felsen (rs) sind Gimpel und Rote Flüh...
Die höchsten Felsen (rs) sind Gimpel und Rote Flüh...

Die Vogelhornbahn wurde im Jahre 2000 erbaut und überwindet einen Höhenunterschied von 683 Metern. Die einzelnen Kabinen sind mit einer Geschwindigkeit von 6 Metern pro Sekunde unterwegs - Augenblick - ich rechne das mal kurz um - das sind 21,6 km/h.

 

Die Meisten können mit einer Geschwindigkeitsangabe von m/sec nix anfangen, jedoch mit km/h schon. Und jeder, der mit dem Bike unterwegs ist, der weiß natürlich, dass 21,6 km/h ganz schön flott ist... und das noch bergauf.


Wenn du von der Talstation in einer Höhe von 1.109 m in die Gondelkabine steigst, dann kannst du diese nach 6:40 Minuten wieder auf einer Höhe von 1.792 wieder verlassen. 

Die "kalte Loipe" in Richtung Grän
Die "kalte Loipe" in Richtung Grän

Und wenn hier mal eine Menschenschlange vor dir stehen sollte, dann zähle einfach mal die Skifahrer vor dir. Solltest du dann der 1.801 sein, dann darfst du eine Stunde mit deinen Skiern in der Hand warten, bis du in höhere Regionen transportiert wirst (ok - das sind die Zahlen vor Corona). 

 

Die meisten Loipenfreunde bleiben ab Tannheim in der Sonne, das heißt sie nehmen in Tannheim den linken Abzweig in Richtung Grän. Ich bin da noch nie links abgebogen - ich nehme immer die rechte Loipe...

 


Ja, und warum die rechte Loipe? - Sie ist (nicht an Wochenenden) meist sehr überschaubar frequentiert. Dafür geht die Loipe in den Schatten... und nur diejenigen, die diese Loipe mal bei satten Minustemperaturen gelaufen sind, wissen dass auf dieser Strecke eine Kältekammer durchquert werden muss.

Im Hintergrund er Aggenstein mit Halsband...
Im Hintergrund er Aggenstein mit Halsband...

Aber das hat auch Vorteile: Durch die Schattenstrecke sinkt zwar schlagartig meine Körpertemperatur unter meine bisher genossene Wohlfühltemperatur, aber die Geschwindigkeit steigert sich fast unbemerkt, bis meine Wohlfühltemperatur wieder hergestellt ist. Aber ich will ja nicht den Nachteil verschweigen: Durch die gesteigerte Laufgeschwindigkeit steigt auch der Puls - und der hat - zumindest bei mir - einen max. Ausschlag.

Ist der erreicht, dann wird aus dem gerade noch erfreulichen Vortrieb plötzlich Stillstand. 


Der Körper will ne Pause - und wenn das der Körper will, dann machst du auch ne Pause - auch wenn du das gar nicht willst - das weiß ich aus Erfahrung...

Links hinten wäre Sonne...
Links hinten wäre Sonne...

Nach der Pause möchtest du wieder mit Kampfgeist und Elan durchstarten. Du machst einen Skating-Schritt und kommst nicht mehr vom Fleck. Der Schnee ist einfach zu kalt - es kommt dir vor, als würdest du auf einem Nagelbrett daher rutschen. Du gibst alles, deine Skatingbretter haften jedoch wie auf Kaugummi.

 

Aber es ist ja wieder Sonne in Sicht. Alles wird gut. Auf dem Schnee, der sich bereits von der Sonne hat erwärmen lassen, flutscht der Ski wieder wie ein frisch geschmiertes NSU Quickly (Tante Google kann das erklären)... 


Beim Lenzer gibt es Wasser und Brot - und auch andere Leckereien...
Beim Lenzer gibt es Wasser und Brot - und auch andere Leckereien...
In diesen Ballon wollen noch 2 einsteigen...
In diesen Ballon wollen noch 2 einsteigen...

Hier sind die 2...
Hier sind die 2...
Wo sind nur die ganzen Touristen hin (Mittagspause?)
Wo sind nur die ganzen Touristen hin (Mittagspause?)
Nun ist es für heute genug - Ski in den Schnee, Nudeln in den Topf, Tisch gedeckt und den Bauch gefüllt...
Nun ist es für heute genug - Ski in den Schnee, Nudeln in den Topf, Tisch gedeckt und den Bauch gefüllt...